munichx.de - Stadtmagazin für München
Veranstaltungskalender | Kinoprogramm | Tickets | Stadtplan | Newsletter | Impressum | Werben   

entania
  Essen Trinken Tanzen Kino Konzerte Kultur Sport & Freizeit Shoppen Service
    Kinoprogramm     neu im Kino     Film-Vorschau     alle Kinos     alle Filme     Filmkritikarchiv
 
 deine bewertung |

Im Labyrinth des Schweigens

Aufarbeitung

>> Trailer     >> Bilder     >> Filminfos      >> Spielplan

Im Labyrinth des Schweigens - Filmbilder 'Wissen Sie, was in Auschwitz passiert ist?', fragt der Journalist Thomas Gnielka (André Szymanski) in einem Gerichtsgebäude die Passanten. Verwunderte Blicke, keiner weiß mit dem Wort etwas anzufangen. Es sind prägnante Szenen wie jene, die den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen in diesem starken Spielfilmdebüt. Der seit langem in Deutschland lebende Schauspieler Giulio Ricciarelli hat sich in 'Im Labyrinth' eines schweren und sehr deutschen Themas angenommen - und alles richtig gemacht. Es geht um den so genannten Auschwitz-Prozess, der ab 1963 begann und der dank des unermüdlichen Engagements weniger Juristen wie Fritz Bauer (gespielt von Gert Voss in einer seiner letzten Rollen) überhaupt erst zustande kam. Denn die Verhältnisse Anfang der sechziger in der Bundesrepublik, die waren nicht so.

Man interessierte sich nicht für die Aufarbeitung der Vergangenheit. Wer nichts wusste, wollte auch nichts wissen. Alexander Fehling spielt beeindruckend klar den jungen Staatsanwalt Johann Radmann, der Unrecht nicht ertragen kann und sich dagegen sträubt, die Nazis ungeschoren davon kommen zu lasen. Die öffentliche Meinung, dass nach den Nürnberger Prozessen nun alles aufgearbeitet und wieder gut sei, kann er nicht teilen. Er bohrt und hakt nach, verbündet sich mit Zeitungsreporter Gnielka und wird vielen Menschen in seiner Umgebung sehr unangenehm. Doch nach der von Ricciarelli äußerst spannend inszenierten Recherche gelingt Radmann die Anklage diverser KZ-Aufseher und anderer Nazis der mittleren und unteren Führungsebene. Der Auschwitz-Prozess war der erste Kriegsverbrecherprozess auf deutschem Boden ohne Beteiligung der Alliierten, und allein deswegen ein Meilenstein der deutschen Justiz. Ricciarelli hat daraus ein aufregendes und zu Herzen gehendes Lehrstück gemacht, das geradlinig inszeniert ist und Kamera sowie Soundtrack so locker wie souverän nutzt.



Bilder zum Film:

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama, Historienfilm länge: 123 min Original: Im Labyrinth des Schweigens Darsteller: Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht, Im Labyrinth des Schweigens Regie: Giulio Ricciarelli, Im Labyrinth des Schweigens Drehuch: Giulio Ricciarelli, Elisabeth Bartel, Drehjahr: 2014 FSK: 12 Starttermin: 06.11.2014 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Im Labyrinth des Schweigens im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen