munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Hitchcock

The making of movie history

>> Filminfos      >> Spielplan

Mehr als drei Jahrzehnte nach seinem Tod im April 1980 erfährt der bis heute unerreichte Meister des Suspense eine besondere Ehre. Nur selten wird das Leben von Regisseuren verfilmt. Meistens mit mäßigem Erfolg, wenn man sich an Richard Attenboroughs 'Chaplin' oder Stephen Hopkins' 'Life and Death of Peter Sellers' erinnert. Mögen andere die Kinogeschichte nachhaltiger beeinflusst haben - eine Legende ist Alfred Hitchcock allemal. Und war es bereits zu Lebzeiten. Das ist sogar in kurzer Folge zwei Spielfilme wert, die sich jeweils mit einem knapp umrissenen Zeitraum seiner Vita befassen: Ende vergangenen Jahres war Julian Jarrolds 'The Girl' im amerikanischen und britischen Fernsehen zu sehen, der auf Donald Spotos Biografie beruht und sich auf die Beziehung zwischen Hitchcock und seiner Darstellerin Tippi Hedren (gespielt von Siena Miller) konzentriert. Für 'Hitchock' hat Regisseur Sacha Gervasi den Kampf um die schwierige Realisierung von 'Psycho' ins Zentrum des Films gestellt.

Oscar-Preisträger Anthony Hopkins versucht in Mimik und Pose so nah wie möglich an das Original heranzukommen. Ob sich Hitchcocks öffentliche Darstellung tatsächlich so bruchlos auch im Privaten weiterspinnen ließ, spielt für Gervasis keine Rolle. Ihn interessiert neben den Vorbehalten der Produzenten gegen einen Film über einen Mutter-fixierten Killer in erster Linie das Verhältnis zwischen Hitchcock und seiner Frau Alma Reville (großartig gespielt von Hellen Mirren). Sie hatte seit Stummfilmtagen großen Anteil an seinen Produktionen, und Gervasi erklärt ausführlich, dass ohne Alma überhaupt kein Hitchcock-Film jemals ins Kino gekommen wäre. Gepaart mit jeder Menge Anekdoten (die Hitchcock-Fans allerdings schon durch die Lektüre diverser Biografien geläufig sein dürften) bietet 'Hitchcock' sehr ansehnliches, gehaltvolles Schauspielerkino. Hopkins und Mirren tragen diese freundlich gemeinte, alle Abgründe des Meisters aber bewusst aussparende Hommage von der ersten bis zur letzten Minute - auch über die schwächsten Drehbuchideen hinweg.

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Biografie, Drama länge: 98 min Original: Hitchcock Darsteller: Anthony Hopkins, Helen Mirren, Scarlett Johansson, Hitchcock (2013) Regie: Sacha Gervasi, Hitchcock (2013) Drehuch: John McLaughlin, Drehjahr: 2012 FSK: 12 Starttermin: 14.03.2013 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Hitchcock (2013) im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen