munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Grand Budapest Hotel

Mitten in Europa

>> Trailer     >> Bilder     >> Filminfos      >> Spielplan

Grand Budapest Hotel - Filmbilder Wes Andersons Filme sind immer eine Klasse für sich. Seit Jahren entwirft der Filmemacher aus Texas in jeder Produktion eine neue, ganz eigene, phantasievoll ausgestaltete Welt, die von einem beeindruckenden Starensemble in herrlichen Kostümen bevölkert wird. Ein barocker Ausstattungswahn hat Anderson augenscheinlich auch diesmal beseelt. Wie üblich mit maximal reduzierten Kamerabewegungen. Die Figurenanordnungen sind meistens symmetrisch, immer klar. Die formale Strenge bildet einen reizvollen Kontrast zur schwelgerischen Ausstattung.

Die aberwitzige Geschichte inmitten der überdekorierten Szenen spielt in einem fiktiven osteuropäischen Staat, irgendwann in den Dreißigerjahren. Ist aber letztlich, wie immer bei Anderson, nicht wirklich wichtig und nur umständlich zusammen zu fassen. Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der Manager des Luxushotels 'Grand Budapest Hotel' - und dessen Seele. Er umgibt sich gerne mit blumigen Parfümwolken, kleidet sich in edles Tuch, legt größten Wert auf Etikette - und verhält sich einfach genauso neurotisch wie alle bisherigen Anderson-Helden. Ausgerechnet er soll seine hochbetagte Verehrerin Madame D (Tilda Swinton), die seit Jahrzehnten Stammgast des Hotels ist, des Erbes wegen ermordet haben. Zusammen mit dem unbedarften Pagen Zero (Tony Revolori) flieht er und versucht, der Familie von Madame D und der Polizei seine Unschuld zu beweisen.

Die Folge ist ein beachtliches Aufgebot an Schauspielgrößen, von Willem Dafoe als Mörder mit Vampirzähnen und deutlichen SS-Anleihen über Adrien Brody, Léa Seydoux und Jude Law bis Billy Murray, Harvey Keitel und Jeff Goldblum.

Das führt zu einem munteren Ratespiel, wer wohl in welcher Maskierung stecken mag - zu echter Charaktertiefe gibt Anderson seiner Truppe allerdings zu wenig Raum. Leider werden auch die politischen Anspielungen nur kurz angedeutet und rasch wieder durch üppiges Dekor ersetzt. Die ausgewählte Epoche dient ausschließlich als eine weitere skurril gestaltete Bühne für Andersons liebenswerte Schrullen. Einen tieferen Sinn, eine über die Handlungsebene hinausreichende Mehrdeutigkeit findet sich nicht. Dafür haufenweise tolle Ausstattungsideen und jede Menge mehr oder weniger originelle Sprachspielereien.



Bilder zum Film:

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama, Krimikomödie länge: 100 min Original: Grand Budapest Hotel Darsteller: Saoirse Ronan, Jude Law, Ralph Fiennes, Grand Budapest Hotel Regie: Wes Anderson, Grand Budapest Hotel Drehuch: Wes Anderson, Hugo Guinness, Drehjahr: 2014 FSK: 12 Starttermin: 06.03.2014 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Grand Budapest Hotel im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen