munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Die geliebten Schwestern

Glamour am Piratenfelsen

>> Filminfos      >> Spielplan

Diese Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten. In den meisten Filmen ist das als eine klare Drohung zu verstehen. Genau so hat es ausgesehen. Genau so haben die Menschen gesprochen. Genau so ist es gewesen. Damit erhalten Kinofilme einen ewig geltenden Anspruch auf Wahrheit, die jeder Fabel das Märchenhafte und jedem Märchen die Poesie austreibt. Bei den 'Geliebten Schwestern' ist das nicht der Fall. Mag die Geschichte sich 1788 auch so oder so ähnlich abgespielt haben, Dominik Graf gelingt es in jeder Sekunde, seinem fragilen Liebesdreieck das Leichte, Zarte, Flirrende, Verwunschene zu lassen, was jede wirklich berührende Romanze so dringend braucht.
Die dürren Fakten klingen erst einmal nicht so, als ob 'Die geliebten Schwestern' einen tatsächlich ans Herz rühren könnten: Sogar in der Kurzfassung noch über zwei Stunden lang, ein Kostümfilm aus und gedreht an Originalschauplätzen in der thüringischen Provinz, die schönen Schwestern Caroline von Beulwitz (unwiderstehlich: Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (wie von Innen heraus leuchtend: Henriette Confurius) und zwischen ihnen der junge Schriftsteller Friedrich Schiller (Florian Stetter), der sich nicht entscheiden kann und will. Da ahnt man steifes Bildungsbürgertum-Kino, üppige Dekors und gestelzte Monologe - und findet eben das alles nicht.

Dominik Graf, zehnfacher Grimme-Preisträger und Spezialist für elegante, clever konstruierte Thriller und TV-Serien wie 'Im Angesicht des Verbrechens', ist mit einer thematisch ganz untypischen Produktion auf die Kinoleinwand zurück gekehrt. Mit einem sehr genauen Gespür für die Epoche mit ihren politischen Umwälzungen und damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen entwirft der Münchner Filmemacher ein sensibel gefertigtes Porträt des Dichters und seiner Damen. Es geht um die Liebe zur Freiheit, die Liebe zur Sprache, die Liebe jenseits aller Vernunft und Dünkel Graf gelingt es, die Dialoge dazu nicht klingen zu lassen wie aus dem Schulbuch, sondern frisch und echt und manchmal auch ganz schön gewagt. Dadurch erklären sie vieles weit besser, als es selbst bemühte Lehrer in der Schulzeit vermochten und veranschaulichen wie nebenbei, was dieser ganze Rummel um den Sturm und den Drang eigentlich sollte. Die Zeitläufte spielen beispielsweise in Form der Französischen Revolution immer einmal wieder am Rande herein, im Zentrum des Films steht aber ungeachtet der Erläuterungen der damaligen Zeit die allmählich in Schieflage geratende Dreiecksbeziehung.
Ein Augenschmaus sind die stimmungsvollen Bilder von Kameramann Michael Wiesweg. Die anfangs so lichten, sonnengefluteten Aufnahmen, die den zarten Beginn dieser großen Liebe wunderbar veranschaulichen, ohne große Worte verlieren zu müssen, weichen dunklen, engen Räumen. Ernüchterung hat die Liebenden erreicht, Eifersucht und Alltag zerstören langsam das Fundament der Ménage-a-trois. In den düsteren Zimmerfluchten ballt sich die Energie allmählich unheilvoll zusammen, bis es schließlich und endlich zur Implosion kommt.

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 139 min Original: Die geliebten Schwestern Darsteller: Henriette Confurius, Florian Stetter, Hannah Herzsprung, Die geliebten Schwestern Regie: Dominik Graf, Die geliebten Schwestern Drehuch: Dominik Graf, Drehjahr: 2014 FSK: 6 Starttermin: 31.07.2014 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Die geliebten Schwestern im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen