munichx.de - Stadtmagazin für München
Veranstaltungskalender | Kinoprogramm | Tickets | Stadtplan | Newsletter | Impressum | Werben   

entania
  Essen Trinken Tanzen Kino Konzerte Kultur Sport & Freizeit Shoppen Service
    Kinoprogramm     neu im Kino     Film-Vorschau     alle Kinos     alle Filme     Filmkritikarchiv
 
 deine bewertung |

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Ein neues Abenteuer

>> Trailer     >> Bilder     >> Filminfos      >> Spielplan

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - Filmbilder An seinem 100. Geburtstag klettert Allan Karlsson (Robert Gustafsson) aus dem Fenster seines Zimmers. Er flüchtet vor der Party, die man im Altersheim für ihn organisiert hat. Am Busbahnhof beaufsichtigt er für einen Mitreisenden einen Koffer. Und als der junge Mann nicht mehr auftaucht, nimmt Allan das Gepäckstück gleich mit auf seine Reise. Der ist, wie Allan allerdings erst später feststellt, prall gefüllt mit Geldscheinen. Und da an diesen Scheinen mehrere Leute interessiert sind, hat Allan bald ein paar Verfolger auf seinem Trip quer durchs Land.
Parallel wird in Rückblenden Allans recht bewegte Vita erzählt. Sein von Kindesbeinen an auffälliges Interesse für Sprengstoff führt den unbedarften und politisch völlig uninteressierten Kerl mit den wichtigsten Persönlichkeiten der jeweiligen Zeitgeschichte zusammen, von General Franco über Truman bis Stalin, und mit allen zecht Allan ausgiebig.

'Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand' ist der überraschend erfolgreiche Debütroman des schwedischen Autors Jonas Jonasson. Monatelang hielt sich die eher grob humorige Geschichte des schwedischen Forrest Gump in den Bestsellerlisten. In über 30 Sprachen wurde sie inzwischen übersetzt und allein in Deutschland über zwei Millionen Mal verkauft, Für eine Verfilmung bedeutet eine solche Popularität der Vorlage immer Segen und Fluch zugleich.
Felix Herngren riskiert dementsprechend wenig und erzählt den Roman recht genau nach. Ein paar Nebenfiguren fehlen in seinem munteren Roadmovie, ein paar dramaturgisch begründete Akzentverschiebungen sind zu bemerken. Doch Fans des im Plauderstil gehaltenen Buches werden auch vom ähnlich angelegten Film nicht enttäuscht sein. Die wichtigsten Stationen kommen vor, manche aberwitzige Wendung ebenfalls. Den warmherzig-ironischen Ton der Vorlage trifft Herngren sehr genau, wenn er die Weltreise des alten Herrn bebildert. Der Blick, den der verwegene Allan auf die Weltgeschichte der letzten hundert Jahre wirft, ist skurril, originell und immer witzig. Auch wenn die Regie zum Ende des Films hin allzu sehr auf Slapstick setzt und der Film gerade durch ständige Gag-Wiederholungen an Tempo verliert.
Mit dem wandlungsfähigen Robert Gustafsson hat Herngren die ideale Besetzung für seinen Titelhelden gefunden. Der schwedische Komödiant hat ein exzellentes Gespür für Timing, für die altersentsprechende Mimik und Gestik - die unaufdringliche, gute Maske erledigt den Rest.



Bilder zum Film:

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama, Komödie, Literaturverfilmung länge: 115 min Original: Hundraaringen som klev ut genom fönstret och försvann Darsteller: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, David Wiberg, Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Regie: Felix Herngren, Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Drehuch: Felix Herngren, Hans Ingemansson, Drehjahr: 2013 FSK: 12 Starttermin: 20.03.2014 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen